Was ist der Sinn des Lebens?

 

 

Wie kannst Du  Sinn, Erfüllung und Zufriedenheit im Leben finden?

 

Muss man unbedingt etwas von bleibender Bedeutung erreichen?

attitude-to-life-256601_640

Der Sinn des Lebens

So viele Menschen haben nie aufgehört, zu fragen, was der Sinn des Lebens ist. Sie blicken Jahre zurück und fragen sich, warum ihre Beziehungen auseinandergefallen sind und warum sie sich so leer fühlen, auch wenn sie all ihre Ziele erreichten, welche sie sich vorgenommen haben.

Ein erfolgreicher Baseballspieler der Hall of Fame wurde mal gefragt, was er denn gerne gewusst hätte als er begann in die Profi Baseballliga aufzusteigen und er antwortete: Ich wünschte mir, dass mir jemand gesagt hätte, wenn man den Gipfel des Erfolges erreicht hat, es dort nichts gibt. – “Ich werde dort nichts finden”. Denn haben wir ein Ziel erreicht, sind wir erst mal glücklich für eine Woche oder einen Monat wenn es hoch kommt. Leider gewöhnen wir uns sehr schnell an den Erfolg und sehnen uns wieder nach mehr. Ein schier endloser Kampf nach mehr.

Viele Ziele verraten ihre Leere erst nach vielen Jahren der Bestrebung diese  zu erreichen. In unserer humanistischen Gesellschaft verfolgen die Menschen viele Ziele, in der Hoffnung, dass sie in ihnen Erfüllung finden. Einige dieser Bemühungen sind: Geschäftlicher Erfolg, Reichtum, gute Beziehungen, Sex, Unterhaltung,  u.s.w. Menschen haben ausgesagt, nachdem sie alle ihre Ziele von Reichtum, Beziehungen und der Vergnügungen erreicht haben, es noch immer eine tiefe Leere in ihnen gab – ein Gefühl der Sinnlosigkeit und es scheinbar nichts gab, der diese Leere ausfüllen kann. Warum aber gibt es eine solche Lücke?

Weil der Mensch für etwas geschaffen ist, was über das Erleben im “Hier und Jetzt” hinaus geht und wir das in unseren Herzen wissen und dieses etwas finden wir nur in Gott und seinem Sohn Jesus Christus.

Früher dachte ich immer: Warum soll ich mich an Jesus wenden? Ich geh gleich zum “Chef”, aber mit der Zeit merkte ich, wie wahr doch folgende Aussage von Jesus ist: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Geld zu haben ist schön, Erfolg zu haben  ist schön, Anerkennung ist schön u.s.w all diese Dinge sind schön und der Mensch soll sie auch haben – nur gibt es da noch einen klitzekleinen Hacken dem dieser Baseballspieler wohl auch erlegen ist: Reichtum, Erfolg, Anerkennung dürfen nicht über allen Dingen stehen, es darf nicht das letzte Ziel sein, denn ist das Ziel erreicht folgt eine kurze Phase der Freude und dann kommt die Leere so sicher wie das Amen in der Kirche.

Aber wie kommen wir nun raus aus diesem Dilemma? Ganz einfach indem wir die Liebe in den Vordergrund unseres Lebens stellen. Damit ist nicht die erotische Liebe gemeint, sondern die Liebe zu all den Dingen des Lebens, wie die Liebe zum Beruf, den Kindern, Familie, Hobby, Freunde, Mitmenschen. Alles was wir tun, sollte an erster Stelle mit Liebe und Hingabe gefüllt sein und unserer Weiterentwicklung dienen, dann kommt Geld, Anerkennung und Freude  von selber hinzu.

Wir Menschen sind auf dieser Welt um zu lernen und uns weiter zu entwickeln indem wir eine Beziehung zu Gott aufzubauen. Es ist klar, dass nicht jeder das Glück hat z. B. einer Arbeit nachzugehen die einen ausfüllt. Viele gehen arbeiten, weil sie einfach Geld verdienen müssen, denn nicht jeder hat die gleichen Startbedingungen ins Leben, nicht jeder hat ein liebevolles Elternhaus genossen und sieht aus wie ein Model. Jeder von uns steht auf einer anderen (das heißt nicht minderwertigeren) Entwicklungsstufe und das Leben ist nicht immer leicht, aber in dem Moment, indem wir uns ernsthaft entscheiden Gott die Hand zu reichen, wird er uns Zeichen geben und die Knoten in unserem Leben lösen sich langsam auf. Die Steine auf unserem Weg werden weniger. Wer einmal Gott entdeckt hat, der wird es nicht mehr lassen können dieser Entdeckung nachzuspüren.

Wir sollen haben was wir uns wünschen und dieses mit anderen teilen, die unserer Hilfe bedürfen. Das bedeutet nicht, dass wir teilen müssen, sondern wenn wir haben, dann wollen wir teilen, denn nichts erfüllt eine Seele mehr als anderen eine Freude zu machen, denn diese Freude kommt doppelt wieder zu uns zurück.

Der Sinn des Lebens ist: in allen Bereichen unseres Lebens Gott mit einzubeziehen, denn wahre Freude und tiefen inneren Frieden finden wir nur mit Gott. Das Menschliche Herz sehnt sich nach etwas in das hinein es sich verlieren kann.

 

Leave a reply

Your email address will not be published.


*

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>