Reich und Arm

 

Arm und ReichEine anregende Kurzgeschichte

 

Ein sehr reicher Geschäftsmann entschied sich seinem verwöhnten Sohn einmal  zu zeigen, was Armut bedeutet, damit dieser den Reichtum den er geniest, mehr zu schätzen lernt.

Dafür wählte der Geschäftsmann einen ganz bestimmten Ort.

Sie fuhren zu einem heruntergekommenen Bauernhof, auf dem eine Familie mit vielen Kindern in sehr ärmlichen Verhältnissen wohnte. Sie verbrachten zwei Tage dort.

- Und, hast du jetzt den Unterschied zwischen Armut und Reichtum begriffen?- Fragte der Vater seinen Sohn, als sie wieder zu Hause waren.

- Ja, hab ich! – antwortete der Sohn.

- Ich bin Einzelkind, und die Kinder auf dem Bauernhof haben Geschwister.

- Wir haben vor unserem Haus einen Pool, aber sie haben einen großen Fluss in dem alle zusammen baden und angeln können.

- Wir haben eine Klimaanlage im Haus, aber sie brauchen nur die Fenster zu öffnen und der Schatten der Bäume und der Fluss spenden ihnen kühle frische Luft.

- Wir beobachten die Vögel nur im Fernsehen, und bei ihnen landen echte Vögel direkt auf der Fensterbank.

- Wir haben nur einen Hund, und sie haben eine ganze Herde von Schafen.

- Ja Vater, ich habe begriffen, was Reichtum ist, und es tut mir sehr leid, dass wir nicht Reich sind.

 

Empfehlung:

So und nicht anders

Leave a reply

Your email address will not be published.


*

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>