Mentalität des Geistes

Die menatle und geistige Kraft. Alles nur Kopfsache?

Viele Menschen kennen die Tage, an denen alles schief zu laufen scheint, wo unerklärlicherweise das beste Geschirr zu Bruch geht, die Kündigung ins Haus flattert und noch mehr Hiobsbotschaften auf einen warten. Die meisten hadern dann mit dem Schicksal und jammern und fluchen darüber, dass wieder mal alles schief geht. Doch was hat die mentale und geistige Kraft damit zu tun, wenn alles aus dem Lot zu geraten scheint? Das ist keine einfache Frage, doch eine wichtige.

Die mentale und geistige Kraft eines Menschen, ist das was man am meisten unterschätzt und mit der die größten Dinge in Bewegung versetzt werden können. Betrachtet man sich einmal ein Kind, das mühevoll versucht laufen zu lernen und immer wieder dabei hin fällt und dennoch wieder aufsteht und es von neuem versucht.

Man kann nur ahnen welche mentale und geistige Kraft hier dahinter steckt um dieses große Ziel erreichen zu können. Die mentale und geistige Kraft ist die innere Überzeugung etwas erreichen zu können egal wie schwierig oder unmöglich es zu sein scheint. Während Kinder sich noch voll und ganz auf ihre mentale und geistige Kraft verlassen können, da sie nicht wissen, was geht nicht und kann nicht bedeutet, aber auch weil sie ihre Grenzen jeden Tag neu entdecken und definieren, während wir Erwachsenen unsere Grenzen bereits seit langem festgelegt haben.

Mentalität des GeistesSo können Menschen, die sich wieder auf ihre mentale und geistige Kraft besinnen und lernen auf sie zu vertrauen wieder ein Stück weit Kind werden und ihre Grenzen täglich neu ausloten. Dies bedeutet, dass wenn man sich seiner mentalen und geistigen Kraft sicher ist, dass man dann von Missgeschicken und Hiobsbotschaften nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen ist.

Während man ohne seine mentale und geistige Kraft in diesen Fällen mit dem Schicksal hadert und immer trauriger und schlechter gelaunt wird, kann man wenn man sich seiner mentalen und geistigen Kraft bewusst ist, die Dinge einfach hinnehmen und in dem Maße wie sie auf einen zukommen darüber nachdenken wie man diese Probleme lösen kann. Dabei hilft die mentale und geistige Kraft einem die innere Überzeugung nicht zu verlieren, dass jedes Problem zu lösen sei und dass es keine unüberwindbaren Hindernisse gibt.

Wer mit dieser inneren Überzeugung durch das Leben geht, der hat Zugriff auf seine mentalen und geistigen Kräfte und der kann im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzen. Nun klingt es natürlich sehr einfach sich wieder auf seine mentale und geistige Kraft zu besinnen und dann wird alles gut.

Tatsächlich ist das Kopfsache, wenn man den Zugang zu seinen mentalen und geistigen Kräften verloren hat. In diesem Fall erfordert es einige Arbeit an sich selbst, um wieder den Kopf frei zu bekommen und Zugriff auf die mentalen und geistigen Kräfte zu erhalten.

Die Arbeit beginnt damit, dass man zunächst erkennt, wie viel Schönes im eigenen Leben tatsächlich stattfindet und wieder lernt all diese schönen Momente zu genießen. Allein dies stärkt die mentalen und geistigen Kräfte, und da sich dabei auch die Grundstimmung ändert, wird es einem immer leichter ermöglicht wieder positiv auf das Leben einzuwirken. Dennoch wird es einige Zeit dauern, bis man wieder wie ein Kind sich einfach so auf seine mentalen und geistigen Kräfte verlassen kann.